02.05.2019

B-Juniorinnen der JSG Altenwalde/Land Hadeln feiern Pokalsieg

Autor / Quelle: Julian Berndt

Im Pokalendspiel um den Kreispokal der B-Juniorinnen (7er-Feld) standen sich die Mädchen des JFV Biber und der JSG Altenwalde/Land Hadeln gegenüber. Die Mädchen der JSG Altenwalde/Land Hadeln hatten sich mit zwei deutlichen Siegen gegen Rot-Weiss Cuxhaven und den JFV Staleke die Finalteilnahme gesichert. Ähnlich souverän hatten sich die Beverstedterinnen mit Siegen gegen den SC Hemmoor und den FC Geestland II ins Finale gekämpft.

Vom Anpfiff weg entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel auf der Anlage des FC Hagen/Uthlede. Hüben wie drüben erspielten sich beide Teams Torchancen. Ab der 10. Spielminute hatte die JSG eine optische Feldüberlegenheit erarbeitet, doch in den Abschlussszenen fehlte die letzte Präzision. Wenige Minuten später netzte Jule Törck zum 1:0 für die in weiß-schwarz spielenden Altenwalderinnen (14.). Nur wenige Minuten später hätte die stets torgefährliche Törck auf 2:0 erhöhen können, doch ihr Schuss knallte vom rechten Innenpfosten zurück ins Feld. Biber ging nun mehr ins Risiko und wechselte die Torhüterin aus. Die eigentliche Keeperin Ricarda Hermann lief nun im Sturm auf. Die Angriffe des JFV wurden nun gefährlicher. Nach einem Pass durch die Schnittstelle entwischte Ricarda Hermann ihrer Gegenspielerin, die sich nur noch mit einem Foulspiel im Neunmeterraum zu helfen wusste. Schiedsrichter Paul Moritz Lingner zeigte ohne zu zögern auf den 7-Meter-Punkt. Die gefoulte Hermann trat selber an und wuchtete den Ball unhaltbar ins Tor von Nia Osterndorff - 1:1 (21./FE). 

Nach dem Seitenwechsel riskierten beide Mannschaften mehr. Altenwaldes Syndey Mehaux versuchte sich gegen in aussichtsreicher Position gegen drei Biber-Spielerinnen durchzusetzen, doch ihr Abschluss innerhalb des Neunmeterraumes wurde geblockt. In der 72. Spielminute spielten die Beverstedterinnen schnell in die Spitze, wo Ricarda Hermann ihrer Gegenspielerin davonlief und zur umjubelten 2:1-Führung traf. Mit der Schlussminute wurde der JSG ein Freistoß nach einem Foulspiel des JFV zugesprochen. Jule Törck legte sich den Ball zurecht und setzte den Ball durch die Mauer ins Tor (80.). Nach dem späten Ausgleichstreffer beorderte JFV-Trainer Bernd Eichner seine Torjägerin Hermann zurück ins Tor. Danach war Schluss. 

Im anschließenden Siebenmeterschießen behielten die Mädchen der Jugendsspielgemeinschaft Altenwalde/Land Hadeln die Nerven und entschieden das Elfmeterschießen mit 4:2 für sich. Der Schlusspfiff durch Paul Moritz Lingner ging in den lauten Jubelschreien der JSG unter. Die Siegerehrung nahm die Spielleiterin der Juniorinnen, Kirsten Holz, vor. Beide Teams erhielten einen hochwertigen Spielball und der gewonnene Pokal wird einen schönen Platz in der Vitrine der JSG Altenwalde/Land Hadeln finden.

Die Bilder gibt es hier.

JFV Biber: Ricarda Hermann - Lara Eichner (28. Eske Gerdes), Lina Sophie Mehrtens (15. Laura Chantal Knieriem), Philine Schwandt, Merret-Amra Stelljes, Fenike Brandt, Marit Lena Rönner (14. Janne Masemann), Felicitas Herrmann, Tale Marie Holscher

JSG Altenwalde/Land Hadeln: Nia Osterndorff - Freia Sievern, Jule Törck, Damira Herbst, Melina Briese, Lea Nordenholz, Lara Borst (22. Maja Mangels), Sydney Nadine Mehaux, Charis Plehn

Schiedsrichter: Paul Moritz Lingner, Moritz-Rene Fach (SRA 1), Mohammed Kassim (SRA 2)

Tore: 0:1 Jule Törck (14.), 1:1 Ricarda Hermann (21./FE), 2:1 Ricarda Hermann (72.), 2:2 Jule Törck (80.), 2:3 Nia Osterndorff (E), 3:3 Merret-Amra Stelljes (E), 3:4 Melina Briese (E), 4:4 Tale Marie Holscher (E), 4:5 Freia Sievern (E), Biber verschießt, 4:6 Samira Herbst (E), Biber verschießt

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 19.05.2019

Unsere Partner