16.01.2019

3. Amateur-Fußballkongress: Sei als Vereinsvertreter live dabei

Autor / Quelle: Dominic Rahe

Mitreden, mitgestalten, mitbewegen – sei dabei, wenn beim 3. Amateurfußball-Kongress in Kassel vom 22. bis 24. Februar die Weichen für die Zukunft an der Basis gestellt werden. Und auch, wenn Ihr nicht zu den geladenen 288 Delegierten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), der Regional- und Landesverbänden, der Fußballkreise und Vereine gehört, könnt ihr aktiv dabei sein. Wie? Als Teilnehmer des Satellitenkongresses am Freitag, 22. Februar (11 bis 20 Uhr), in Barsinghausen.

Die Satellitenkongresse, die am ersten Tag parallel zum 3. Amateurfußball-Kongress in Kassel stattfinden, sind gewissermaßen die Außenstellen der Landesverbände. Ziel ist es, die Basis mit diesem Angebot noch umfassender einzubinden als in der Vergangenheit und regionale Herausforderungen, Wünsche und Probleme noch besser abzubilden.

So läuft der Satellitenkongress: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim NFV-Satellitenkongress in Barsinghausen arbeiten in Workshops ihre Ergebnisse zum Thema „Vereinsfußball 2024“ heraus. Ein Kick-Off der Arbeitsphase erfolgt über einen direkten Input per Live-Übertragung aus Kassel. Nach der Arbeitsphase werden die Ergebnisse nach Kassel übermittelt und dort zusammengetragen.

Und so melde ich mich an: Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist per Online-Anmeldeformular (bitte klicken) bis zum 29. Januar 2019 möglich. Nach der abgeschlossenen Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail und alle weiteren Informationen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Weitere Auskünfte erteilt NFV-Mitarbeiterin Ronja Oltrogge per E-Mail unter ronja.oltrogge@--no-spam--nfv.de oder telefonisch unter 05105-75296.

Schwerpunkte des 3. Amateurfußball-Kongresses sind die aktuellen und künftigen Herausforderungen des Vereinsfußballs im Amateurbereich. Im direkten Austausch zwischen Vertretern und Vertreterinnen des DFB, der Regional- und Landesverbände sowie von Kreisen und Vereinen aus ganz Deutschland sollen gemeinsam Lösungen und Handlungsempfehlungen zur Stabilisierung und Stärkung der Basis erarbeitet werden.

Im Fokus des Kongresses stehen die Perspektive der Amateurvereine sowie die Interessen der aktiven Fußballer und Fußballerinnen. Außerdem soll sich intensiv der Frage gewidmet werden, wie der Vereinsfußball in den kommenden Jahren im Amateurbereich aufgestellt sein muss, um die Effekte der EURO 2024 in Deutschland mit Unterstützung der Verbände bestmöglich zu nutzen.

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 19.05.2019

Unsere Partner